Kaliumhumat, 5L

350.00 грн.

20 oder weitere 325.00 грн.
96 oder weitere 300.00 грн.

Kaliumhumat ist ein organomineralisches Düngemittel, das Kaliumsalze enthält und eine wirksame Hilfe in der Landwirtschaft leistet. Seine Verwendung wirkt sich positiv auf das schnelle Wachstum, die qualitative Entwicklung des Wurzelsystems und die Steigerung des Ertrags von Kulturpflanzen und Gartenbaukulturen sowie Zierpflanzen aus. Kaliumhumat schützt Pflanzen zuverlässig vor Krankheiten und hilft ihnen, sich schnell an unbeständige Wetterbedingungen anzupassen.  

Verbauchsnorm:

0,4 - 0,7 l/ha.

Die chemische Zusammensetzung:

Huminsäuren – 70 g/l

Fulvinsäuren – 34 g/l

Huminstoffe     104 g/l

enthält Makro- und Mikroelemente (N, K, B, Co, Cu, P, Zn, Fe, Mn, Mo).

pH – 10-11

Verwendungsweisen und Dosierung

Der unbestreitbare Vorteil von Kaliumhumat gegenüber anderen Düngemitteln ist seine einfache Verwendung.

Das Herstellen der Lösung erfolgt je nach der Art der Kulturpflanze und der Art deren Behandlung:

           Besprühen;

           Begießen;

             Einweichen.

Um Kaliumhumat richtig zu dosieren, muss man den Gesamtanteil der Stickstoffdünger pro 1 ha Land in Betracht ziehen. Unter Berücksichtigung dieses Indikators werden von 0,4 bis 1 l Kaliumhumat pro 1 ha benötigt.

Die Konzentration der gebrauchsfertigen Lösung unterscheidet sich für die Behandlung von Pflanzen (Wurzel- und Blattdüngung), das Einweichen oder Besprühen von Samen, Setzlingen und Pflanzen selbst. Für die schnelle Wiederherstellung der Bodenfruchtbarkeit ist es empfehlenswert, Kaliumhumat in flüssiger Form (2 bis 4 l pro 1 ha) zu verwenden.

Die Hauptziele der Verwendung von Kaliumhumat:


 Pentru fertilizarea suplimentară complexă a îngrășămintelor organice și a plantelor

      de camera

   Ca adjuvant pentru prelucrarea rapidă a plantelor în perioada vegetării;

 Pentru accelerarea formării humusului;

 Pentru creșterea rezistenței culturilor datorită conținutului înalt de potasiu;

 Pentru stimularea sistemului radicular al plantelor;

  Pentru reducerea termenelor maturizării culturilor agricole.

Behandlung von Pflanzen durch Besprühen während der Vegetationsperiode:


Zu behandelnde Kultur

Saatgutbehandlung

Behandlung

in der Vegetationsperiode

 

 

 

Winter- und Frühlingsweizen,

Gerste, Hafer, Sonnenblume,

Mais, Silage

Saatgutbehandlung zusammen mit anderen Desinfektionsmitteln vor der Aussaat.

0,360 l

10 l Arbeitslösung pro 1 Tonne

Doppeltes Besprühen von Pflanzen während der Vegetationsperiode:

I    Besprühen in der Bestockungsphase – Halmbildung;

II    Sprühen in der Blütephase –Beginn der Milchreife.

0,4 l Düngemittel in 300 l Wasser verdünnen und 1 ha Land behandeln.

 

  

 

Gemüse

Einweichen der Samen in der Düngerlösung vor der Aussaat.

Dauer des Einweichens – 15 Stunden.

Verbrauch der Arbeitslösung – 1 l pro

1 kg Saatgut.

Herstellen der Arbeitslösung – 10  g Dünger in 10 l Wasser verdünnen.

I    Besprühen in der Phase des Auftretens von 2-4 echten Blättern;

II  und III. Besprühen mit Abstand von 15 Tagen.

0,4 l in 300 l Wasser lösen und 1 ha Land behandeln.

 

 

  

 

Kartoffel

 

Knollen vor dem Einpflanzen behandeln.

Verbrauch der Arbeitslösung 40 l pro Tonne Samen.

Herstellen der Arbeitslösung  10 g Dünger in 10 l Wasser verdünnen.

Doppeltes Besprühen der Aussaat:

I    Besprühen in der Phase des Auftretens von

 5-7 Blättern;

II    Besprühen in der Phase der Knospenbildung.

0,4 l in 300 l Wasser lösen

und 1 ha Land behandeln

 

 

 

  

 

Obstbäume

Einweichen der Wurzeln der Setzlinge in der Düngerlösung vor dem Einpflanzen.

Dauer des Einweichens – 24 Stunden.

Verbrauch des Düngers – 130 g pro 100 l Wasser.

4-faches Besprühen der Bäume während der Vegetationsperiode:

I    Besprühen am 5.-7. Tag nach dem Blühen;

II    Besprühen zu Beginn des physiologischen Verlustes der Fruchtknoten;

III    Besprühen in der Phase der Bildung von Blütenknospen;

IV   Besprühen in der Zeit des intensiven Fruchtwachstums.

1,3 l in 1000 l Wasser lösen.


Ähnliche Produkte